Apple ][-Serie

Der Apple ][ – der erste Rechner dieser sehr erfolgreichen Serie, kam im Novomber 1977 auf den Markt. Er war komplett mit TTL-Chips aufgebaut, so dass es ziemlich schnell Nachbauten gab, die dann unter so einfallsreichen Namen wie Orange auf den Markt kamen. Das ROM wurde einfach kopiert, oft wurde aber die Startmeldung “Apple ][” gegen etwas anderes ausgetauscht.

In Deutschland wurden die Umlaute genau auf die beiden eckigen Klammern gesetzt, so dass der Apple sich dann schön mit Apple ÜÄ anstelle von Apple ][ meldete.

Nach dem Homecomputer ColourGenie, den heute keiner mehr kennt, war das mein erster richtiger Computer. Auf ihm lernte ich programmieren. Zuerst in UCSD Pascal, dann in Turbopascal unter CP/M mit einer Z80-Karte. Am Ende habe ich dann auch recht viel 6502 Assembler gemacht.

In 6502 Assembler habe ich damals eine kompletten Fenstermanager geschrieben.Fenster konnten sich überlappen, verschoben werden und vieles mehr. Der Code sollte in der Zeitschrift Peeker veröffentlich werden, alles war klar – aber dann ging die Zeitschrift pleite. Es kam nie zu einer Veröffentlichung.

Wir – mein Vater und ich – hatten zuerst einen Apple II Nachbau und dann, als es sie dann gab, einen Apple //e Nachbau.

Der Apple //e war die verbesserte Version (e = enhanced).

Als letztes Mitglied der Apple //-Serie kam dann der Apple //gs. Das “gs” steht für graphic und sound – beide Fähigkeiten waren weitaus fortschritlicher als beim Apple //.